In den Statuten verankert

In den Statuten des Vereins Kultur Natur Deutschfreiburg (KUND) ist festgehalten, dass eine der Aufgaben “die Unterstützung des vom Verein gegründeten Sensler Museums in Tafers” ist. Damit ist auch gleich gesagt, dass KUND massgeblich an der Gründung in den 1970er Jahren beteiligt war und auch heute noch eng mit der Einrichtung verbunden ist.

Erhaltung von Kulturgut und Förderung von Kulturschaffen

Das 1975 gegründete Sensler Museum sieht seine Aufgabe in der Erhaltung des heimischen Kulturgutes und der Förderung des zeitgenössischen Kulturschaffens. Im Erdgeschoss wird die einheimische Wohnkultur des 18. und 19. Jahrhunderts gezeigt. Das Museum beherbergt reich bemalte Sensler Möbel und eine Sammlung von Votivbildern und typischen Sensler Trachten; es zeigt die Flachs- und die Strohverarbeitung. Neben den verschiedenen Wechselausstellungen führt das Museum in Tafers seit 2011 jedes zweite Jahr eine «Sensler Biennale» durch, zu der alle Künstler zum Mitmachen eingeladen sind.

Weitere Museen in Deutschfreiburg

Auch wenn KUND aus historischen und statutarisch-rechtlichen Gründen einen besonderen Bezug zum Sensler Museum hat, seien an dieser Stelle die weiteren Deutschfreiburger Museen sowie für Deutschfreiburg wichtigen Museen nicht vergessen. Die verschiedenen Museen sind für Deutschfreiburg wichtige Kulturträger und -vermittler. Eine ähnliche Rolle, wie sie das Sensler Museum für das Senseland spielt, hat das Museum Murten für das Murtenbiet. Wichtig für Deutschfreiburg sind natürlich auch die kantonalen Museen, insbesondere das Naturhistorische und das Kunsthistorische Museum, beide in Freiburg.