Preis für die beste Maturitäts-, Fachmaturitäts- oder Interdisziplinäre Projektarbeit (Berufsmaturität) zu den Themen Sprachen, Zwei- und Mehrsprachigkeit

Im Kanton Freiburg werden an den Mittelschulen und Berufsfachschulen häufig Abschlussarbeiten zu einem Thema aus den Bereichen Sprachen, Zwei- und Mehrsprachigkeit verfasst. Darunter gibt es nicht wenige, die ein beachtliches Niveau aufweisen. Der Verein Kultur Natur Deutschfreiburg, der aus der Fusion der Deutschfreiburgischen Arbeitsgemeinschaft DFAG mit dem Deutschfreiburger Heimatkundeverein HKV entstand ist, verleiht ab Schuljahr 2017/2018 jährlich einen mit CHF 500 dotierten Preis für die beste Maturitäts-, Fachmaturitäts- oder Interdisziplinäre Projektarbeit zu den Themen Sprachen, Zwei- und Mehrsprachigkeit.

 

Mit dem Preis soll die Mehrsprachigkeit gefördert und das Interesse an der Thematik geweckt werden. Hervorragende Arbeiten sollen gewürdigt und einer breiteren Öffentlichkeit bekannt gemacht werden. Die Arbeiten können in verschiedenen Fachgebieten angesiedelt oder interdisziplinär ausgerichtet sein, sie können sich mit den individuellen, sozialen und institutionellen Aspekten der Sprache und der Mehrsprachigkeit beschäftigen. Sie können eine wissenschaftliche (theoretische oder angewandte) oder künstlerische (ästhetisch-kulturelle) Ausrichtung haben. Die Arbeiten können auf Deutsch oder Französisch oder zweisprachig verfasst sein.

 

Auskunft erteilt
Claudine Brohy, Leiterin der Arbeitsgruppe Kultur und Sprache, claudine.brohy@unifr.ch; 079 657 21 91

 

 

Prix pour le meilleur travail de maturité gymnasiale ou professionnelle et pour le meilleur travail interdisciplinaire sur le thème des langues, du bi- ou du plurilinguisme

 

Il est assez courant, dans le canton de Fribourg, que des élèves aux collèges et autres écoles du degré secondaire 2 écrivent des travaux finaux sur un thème qui touche aux langues ou au bi- et plurilinguisme. Pour récompenser les meilleurs de ces travaux, l’association Kultur Natur Deutschfreiburg décerne un prix annuel de 500 Fr. à partir de l’année scolaire 2017/18.

 

Les travaux soumis au jury peuvent toucher divers domaines d’études, voire avoir un caractère interdisciplinaire. Leur focus peut être placé sur les aspects tant individuels, que sociaux ou institutionnels de la langue et du plurilinguisme. De caractère scientifique (théorique ou appliqué) ou artistique (esthétique-culturel), les travaux seront rédigés en allemand ou en français, voire dans une combinaison des deux langues.

 

Avec ce prix, Kultur Natur Deutschfreiburg entend honorer le travail des étudiantes et étudiants en question, et promouvoir l’intérêt porté au bi- et plurilinguisme dans le canton. Née le 25 mars 2017 de la fusion du Deutschfreiburger Heimatkundeverein avec la Deutschfreiburger Arbeitsgemeinschaft, l’association poursuit ainsi l’engagement constructif de ses deux précurseuses actives depuis 1926 et 1959 respectivement.

 

Pour tout renseignement, veuillez contacter:
Mme Claudine Brohy, groupe de travail Culture et Langue : claudine.brohy@unifr.ch, 079 657 21 91