Va Gschücht zù Gschücht: Ma redt nit drùber

„Ma redt nit drùber“ – wer hat diesen Spruch früher im damals katholischen und konservativen Freiburg nicht schon gehört oder vielleicht selber gesagt. Joseph Buchs, Anaïs Schneider und Marijke Schnyder interpretieren diesen Spruch auf überraschende Weise, nämlich auf der historisch-toponymischen, der wissenschaftlichen und medizinischen Ebene. Moderiert wurde der Abend von Claudine Brohy und Fränzi Kern-Egger, Marc Champod hat die Audio-Aufnahmen gemacht.